Pensionskassen – die betriebliche Rentenversicherung

Aufgrund demographischer Veränderungen und hoher Arbeitslosenzahlen, ist das Modell der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland zukünftig keine ausreichende Vorsorge für den Ruhestand. Die jetzige Arbeitergeneration muss sich ein zweites finanzielles Standbein für den Ruhestand schaffen, um im Alter nicht in finanzielle Engpässe zu geraten. Eine solche Möglichkeit bietet die betriebliche Rentenversicherung. Hierbei ist speziell das Modell der Pensionskassen hervorzuheben. Es basiert auf einer Finanzierung durch Entgeltumwandlung oder als zusätzliche Leistung durch den Arbeitgeber. Der Arbeitgeber schließt Rentenversicherungen bei der Pensionskasse für seine Angestellten ab. Dies hat für ihn nur Vorteile. Er muss sich um nichts kümmern, wird von den Zahlungen an den Pensionssicherungsverein befreit und muss auch die Versicherungsbeiträge nicht selbst finanzieren. Dies  übernehmen die Angestellten selbst, indem sie auf einen Teil ihres Bruttogehaltes zu Gunsten der betrieblichen Altersvorsorge verzichten. Da sie weniger Gehalt erhalten müssen sie dementsprechend weniger Lohnsteuer bezahlen. Des Weiteren können die versicherten Personen selbst zwischen einer fondgebundenen und einer klassischen Rentenversicherung entscheiden. Mit Erreichen des Rentenalters kann der Angestellte sich für eine einmalige Kapitalzahlung oder eine lebenslange monatliche Betriebsrente entscheiden.

More from my site

  • Riester Rente – nicht für jeden sinnvollRiester Rente – nicht für jeden sinnvoll
  • Beraten, verkauft und fast immer betrogenBeraten, verkauft und fast immer betrogen
  • Gut und gesund versichertGut und gesund versichert
  • Möglichkeiten der ImmobilienfinanzierungMöglichkeiten der Immobilienfinanzierung
  • Die Eigenheim-FinanzierungDie Eigenheim-Finanzierung
  • Spezielle Kreditrechner für RatenkrediteSpezielle Kreditrechner für Ratenkredite

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *