Mit Ökofonds Geld verdienen

Ökofonds erfreuen sich nicht nur einer immer größer werdenden Beliebtheit unter Insidern, sondern erweisen sich zunehmend als rentabel. So haben sich die ökologisch- ethischen Aktien seit geraumer Zeit besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Dasselbe gilt auch für die in ökologische Aktien investierten Ökofonds. So funktionieren diese Fondsarten nach demselben Prinzip wie andere auch. Vermögen vieler Anleger wird zwecks gemeinschaftlicher Anlage gebündelt, um breit gestreut angelegt und verwaltet zu werden.
pinwheel-1056112_640So haben bereits viele Anleger diese Anlageform gewählt, um einerseits Geld zu investieren und andererseits ein gutes Gewissen zu haben. Jedoch stehen den Interessenten noch nicht so viele Anbieter zur Verfügung, da diese Branche noch recht jung ist. Da es noch keine einheitlichen Richtlinien für diese „grünen“ Fonds gibt, werden sie von Fachleuten grob in fünf Kategorien unterteilt: Die Ökofonds, Ökopionierfonds, Ethikfonds, Umwelttechnologiefonds und Nachhaltigkeitsfonds. Standen bislang Skeptiker diesen Fondsarten noch recht abwartend gegenüber, konnten sich diese in der Vergangenheit als durchaus profitabel erweisen. So investieren Ökofonds in große Konzerne, die sich schon einen Namen im Bereich ökologische Produktionsweisen gemacht haben. Aber auch kleinere Unternehmen, die in sozial- und umweltverträgliche Technologien entwickeln, geraten verstärkt in den Focus. So haben sich die Ökopionierfonds zur Aufgabe gemacht, sich diesen innovativ arbeitenden Kleinunternehmen zuzuwenden.  Umwelttechnologiefonds wenden sich verstärkt Unternehmen zu, die innovativ auf den Gebieten der Abfall- und Abwasserbehandlung arbeiten, oder auch auf den Bau von Anlagen zur Windkraftnutzung setzen. Kriterien wie soziale Aspekte und Ökologie werden zunehmend von Nachhaltigkeitsfonds bevorzugt. Anleger, die dieser innovativen Anlageform noch kritisch gegenüber stehen, sollten sich in jedem Falle Informationen und Beratung bei Experten einholen. Weitere Informationen über einzelne grüne Fonds erhält der Anleger durch den jeweiligen Fondsprospekt, der den Käufern von den entsprechenden Gesellschaften zur Verfügung gestellt werden muss. Da die Grenzen recht fließend sind, sollte man Informationen über die genaue Zusammensetzung einholen; nur so wird sichergestellt, dass die grüne Anlage auch den persönlichen Kriterien entspricht. Viele grüne Investments sind geschlossene Fonds. Anleger sollte daher bewusst sein, dass ein solches Investment eher langfristig zu tätigen ist. Auch Anlagesummen von mehr als 10.000 EUR sind oftmals gefragt. Wer sich für eine solche Kapitalanlage interessiert, sollte daher entsprechend Mindestsummen verfügen können.

More from my site

  • Wie bekomme ich Baugeld für meine Baufinanzierung?Wie bekomme ich Baugeld für meine Baufinanzierung?
  • Die Eigenheim-FinanzierungDie Eigenheim-Finanzierung
  • Möglichkeiten der ImmobilienfinanzierungMöglichkeiten der Immobilienfinanzierung
  • Die Schadensfreiheitsklassen der Kfz-VersicherungDie Schadensfreiheitsklassen der Kfz-Versicherung
  • Riester Rente – nicht für jeden sinnvollRiester Rente – nicht für jeden sinnvoll
  • Pensionskassen – die betriebliche RentenversicherungPensionskassen – die betriebliche Rentenversicherung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *