Gut und gesund versichert

Wer den gesetzlichen Bestimmungen nach den Wechsel in eine Private Krankenversicherung vollziehen kann, der sollte diese Option nicht leichtfertig verwerfen, sondern kritisch kalkulieren, welche finanziellen und sonstigen Effekte eine Wechsel aus dem gesetzlichen Krankenversicherungsschutz haben wird und wie diese im Einzelfall zu bewerten sind. Denn gerade bei Bezieher von höheren Einkommen kann ein Wechsel in die Private Krankenversicherung (PKV) finanzielle Vorteile bringen, die zusätzlich durch bessere Leistungen und eine bevorzugte Behandlung bei den Ärzten oder in Krankenhäusern aufgewertet wird. Allerdings sollte man nicht blind wechseln, sondern aus der Vielzahl der verschiedenen Anbieter und Tarife den für sich passenden heraussuchen. Ein PKV Vergleich kann dabei entweder über den Weg vollzogen werden, sich die Informationen der einzelnen Anbieter per Post kommen zu lassen, dieses kostet vor allem Zeit und Porto und benötigt dann Durchhaltevermögen, um aus den vielen Werbebotschaften die relevanten Eckdaten zu ziehen und diese zu einem Vergleich aufzulisten, oder man nutzt die Errungenschaften der modernen Kommunikation, also vor allem das Internet, um einen Anbieter für PKV-Vergleiche vorzuschalten, der anhand von einigen Eckdaten über den Versicherten die Angebote und Tarife vorselektiert und eine Auswahl trifft, die sich dann bereits näher am eigenem Bedarf orientieren. Hierdurch lässt sich der nahezu unüberschaubare Markt sondieren und im Vorfeld die Anzahl der in Frage kommenden Tarife eingrenzen, wodurch Kosten und Zeit gespart werden und die Auswahl sinnvoll reduziert und eingegrenzt wird. Mit diesem Basiswissen kann man sich dann gezielt auf einen freien Versicherungsmakler einlassen der weitergehende Informationen hat und eine richtige fachliche Beratungen einfordern. So kann eine sichere Entscheidung für oder gegen die PKV und für einen bestimmten Anbieter und Tarif gefällt werden. Denn gerade für die Versicherung der eigenen Gesundheit sollte man den für sich am besten geeigneten Anbieter finden, um nicht nur kurzfristig, sondern auf Dauer  gut versichert zu sein und zu bleiben.

Wie bekomme ich Baugeld für meine Baufinanzierung?

construction-work-670278_640Endlich ist es soweit: Der Einzug in das neue eigene Haus stet im Kalender: nächstes Jahr im April ist Einweihungsfeier. Der Grundriss ist schon grob geplant und liegt beim Architekten auf dem Tisch, damit dieser die Endplanung vornehmen kann. Die verschiedenen Angebote der Bauunternehmen werden verglichen. Die alten Möbel aus der WG werden schon langsam aussortiert. Und auch die Finanzierung läuft: Dank Bausparvertrag, einem Zuschuss von den Eltern, dem Baukredit und der stattlichen Eigenheimzulage wird alles beseitigt, was der Vorstellung vom Traumhaus entgegensteht. Sogar ein kleiner Pool im Garten wird an Sommerabenden zum Baden einladen. Dafür reicht das Baugeld.
 Damit auch Sie genug Baugeld für die Finanzierung Ihrer eigenen vier Wände haben, sollten Sie sich informieren: Die Vielfalt der Kreditangebote zum Thema Baufinanzierung lässt schnell den Überblick verlieren. Dabei kann man auch ohne Bausparvertrag und Geld von den Eltern durch ein angemessenes Darlehen so einiges möglich machen. Günstige Kredite für Ihr Baugeld finden Sie durch einen Kreditvergleich. Einen guten Kredite Vergleich bietet das Internetportal Kredit-Magazin.de, wo Sie mit einem Kreditrechner die besten Kreditangebote herausfiltern können. Geben Sie in den Zinsrechner bei der Rubrik „Baufinanzierung“ einfach die gewünschte Höhe des Baugeld und die Tilgungsdauer an und der Kreditrechner liefert Ihnen die Kreditbank, die zurzeit das beste Kreditangebot auf dem Kreditmarkt hat. So können Sie Ihre Bauzinsen minimieren und der Kredit ist schnell abbezahlt. 
Die Baufinanzierung ist ein wichtiges Thema im Leben eines Menschen, der eine Familie gründen will und dieser Familie einen gewissen Komfort bieten will. Der Staat hilft dabei, denn er gibt zum Baugeld auch die Eigenheimzulage dazu. Wie viel Sie erwarten können und was alles beim Hausbau zu beachten ist, erfahren Sie auch auf der Seite von Kredit-Magazin.de. Auch die wichtigen Dokumente, die Sie im Verlauf der Planung für den Hausbau brauchen sind hier gesammelt abgelegt. Wenn Sie also einen Hausbau planen, schauen Sie sich unbedingt die Kreditangebote auf dem Internetportal Kredit Magazin an.

Riester Rente – nicht für jeden sinnvoll

Die Riester Rente gilt allgemein als attraktive Form der privaten Altersvorsorge.  Zulagen winken, da greift der Sparer gern zu. Bevor man sich jedoch auf einen Riester-Vertrag festlegt, sollte man unbedingt vorher die persönlichen Voraussetzungen betrachten und diese mit den notwendigen Bedingungen für die Förderung und Auszahlung der Riester Rente abgleichen. Neben den momentanen persönlichen Voraussetzungen können eine Menge weiterer Parameter die Rendite auf Dauer beeinflussen. Der dauerhafte Erhalt der Zulagen zur Riester Rente ist darüber hinaus mit ganz bestimmten Bedingungen verknüpft, und derer finden sich zahlreich in den Bestimmungen über die Förderungsfähigkeit.

Zunächst einmal muss der eigene Beitrag hoch genug sein, um die volle Förderung ausschöpfen zu können. Die Kinderzulage gibt es nur für Kinder, für die Kindergeld bezogen wird. Für Singles kann es vor der Riester Rente zahlreiche andere Vorsorgeformen, die eher in Betracht kommen, vor allem, wenn die Einkünfte nicht allzu hoch sind. Bei Verheirateten kommt  die Unsicherheit über Entwicklungen in der Zukunft hinzu. Nicht jede Lebenssituation bleibt bis zur Rente in Stein gemeißelt, familiäre Veränderungen wie z.B. Scheidungen sind heute ja nicht mehr selten. bei Kündigung des Vertrags müssen die Zulagen zurück gezahlt werden. Stirbt der Sparende vor Eintritt des Rentenalters, kann nur der Ehepartner dessen Zulagen übernehmen und dies auch nur in einen eigenen Riester Vertrag. Geschwister oder Kinder können das nicht. Auch Auswanderungsgedanken sprechen gegen den Riester Vertrag. Wer heute bereits plant, den Lebensabend auf Mallorca zu verbringen, für den bringt Riestern gar nichts – wird später der Hauptwohnsitz ins Ausland verlagert, müssen die Zulagen sämtlich zurückgezahlt werden. Aus diesen Gründen sollte man es sich gut überlegen, bevor man diese Form der Altersvorsorge wählt.

Eine gute Altersversorgung

Täglich steht es in den Zeitungen, die Fernsehberichte machen es deutlich und die Politiker sagen es jeden Tag. Die gesetzliche Rente reicht nicht mehr aus, um einen lebenswerten Altersruhestand zu gewährleisten. Sie deckt gerade einmal die Grundversorgung, der gewohnte Lebensstandard ist nicht mehr gegeben. Wer dem entgehen will, ist gut beraten, eine private Rentenversicherung abzuschließen. Je jünger man bei dem Abschluss einer privaten Rentenversicherung ist, desto besser ist es.
old-people-616718_640Zum einen sind die Beiträge deutlich geringer als bei älteren Versicherungsnehmer, durch die lange Laufzeit des Vertrages ist die Ansparung deutlich höher und der Versicherte kann sich über eine üppige Rente freuen, die übrigens lebenslang ausgezahlt wird. Natürlich gibt es mehrere Möglichkeiten einer privaten Rentenversicherung. Je länger die Ansparphase dieser Versicherungen ist, desto mehr macht es Sinn, das angesparte Kapital in Aktiensparplänen anzulegen. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass auf lange Sicht nichts besser eignet als diese Anlage. Kurzfristige Kursverluste werden aufgefangen und steigende Kurse bescheren gute Gewinne, die wieder angelegt werden. Natürlich kann die Anlagestrategie auch gemischt gewählt werden. Hier bietet sich eine Teilung in festverzinsliche und ertragsorientierte Anlageformen an. Durch die Splittung ist der Gewinnertrag auch in Zeiten der Negativschlagzeilen an den Börsen hervorragend.
doll-550581_640Besonders wichtig ist es, frühzeitig mit dem Aufbau der privaten Altersversorgung anzufangen. Je länger das Kapital arbeiten kann, umso höher ist natürlich die Altersrente. Wird die Auszahlung der Rente nach dem 60. Lebensjahr begonnen, wird nur die Hälfte des Ertragsanteils von der Steuer erfasst. Dies bedeutet wenig oder sogar keine Steuerzahlung im Alter. Zudem können die Beiträge zur privaten Rentenversicherung als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden.

Prepaid-Handy-Tarife

Mittlerweile kennt sie jeder: Prepaid – Handy – Tarife. Ihr Nutzen ist für die vielen sparsamen Handy- Besitzer und vor allem für Schüler und Studenten von großer Bedeutung. Denn mit Prepaid ist ein im Rahmen eingegentzter Ausgabensatz festgelegt, dem aber viele Vorteile und Sparpakete gegenüber stehen.
 Es handelt sich hierbei um von verschiedenen Anbietern gebotenen SIM – Karten die ins Handy eingelegt werden. Das Handy läuft weiterhin normal und es ist nicht zwingend mit einer Prepaid – SIM – Karte einen Tarif zu buchen, dennoch sind die Tarife so verlockend und vorteilhaft zusammengestellt, sodass sie gerne gebucht werden. iphone-388387_640 Zu den Vorteilen gehören unter anderem:
 Beim Kauf einer solchen Prepaid – SIM- Karte für das eigene Handy ist bereits Guthaben vorhanden. Weiterhin gibt es mehrere Möglichkeiten an Tarifen die gebucht werden können, zum Teil können mehrere Tarife sogar gleichzeitig gebucht werden. Für viele ist besonders der geringe Betrag an Telefonier – Kosten von Vorteil, denn hier werden meist nicht mehr als 9 cent pro Minute abgezogen.
 Auch beim SMS-Schreiben wird nun gespart und kostet in der Regel auch hier nur um die 9 cent, wobei die Anbieter darauf bedacht sind Telefon- und SMS – Kosten gleichwertig zu halten.
 Es gibt Tarife, in denen das Versenden von SMS in das gleiche Netz nur einmalig einen gewissen Betrag verlangt und dann für 30 Tage ohne Begrenzung zu nutzen ist, bei genügend Guthaben auf der Karte verlängert sich dieser Tarif meist automatisch, wobei auch die Option des Deaktivierens des Tarifes zu Verfügung steht. Durch die heutzutage gesteigerte Nutzung des Internets über das Handy bieten die Prepaid – Anbieter auch den Internetzugang zu einem günstigen Tarif an, in dem beispielsweise der Internetzugang für einen Tag oder gar für einen Monat angboten wird, wobei sich die Preise hier bei beiden unterscheiden. 
Die Prepaid – Handy – Tarife sind somit eine große Hilfe beim Einsparen von barem Geld, dass beim Schreiben von einzelnen SMS oder Führen von einzelnen Telefonaten ohne eine Tarifbuchung einen sehr viel höheren Betrag in Anspruch nehmen würde, als einen auf die persönlichen Bedürfnisse an SMS und Telefonaten sowie Internet zugeschnittenen Tarif zu buchen.

Sparen Sie eine Menge Geld mit dem richtigen DSL Tarif

Heute soll es in diesem Beitrag einmal darum gehen, dass man auch neben dem richtigen Kredit im täglichen Leben mit einem korrekten und guten DSL Anbieter eine Menge Geld sparen kann. Denn hier können im Jahr gut und gern mehrere hundert Euro gespart werden. Fangen Sie am besten also noch heute mit dem Vergleich eines korrekten Anbieters an! Seiten wie diese hier helfen Ihnen bei der Entscheidung, den besten und günstigsten Anbieter in Ihrer Stadt zu finden.

DSL ist heutzutage der Standard

Als Technik für den Internetzugang hat sich die DSL Technologie inzwischen zu einem Standard entwickelt. DSL funktioniert über die herkömmlichen Kupferkabel der Telefonleitungen und ermöglicht eine hohe DSL Geschwindigkeit bei günstigen Preisen. Unter der Vielzahl der DSL Tarife hat sich in den letzten Jahren die Flatrate als beliebtes Abrechnungsmodell durchgesetzt.
dsl

Die Flatrate als Abrechnungsmodell

Hierbei zahlt der Kunde an seinen Provider, also beispielsweise Telekom und Freenet und Arcor etc. eine feste monatliche Gebühr und kann im Gegenzug seinen Internetzugang beliebig lange nutzen und so viele Daten herunter laden wie er möchte. Andere DSL Tarife mit einer Beschränkung des Volumens oder der Onlinezeit sind zwar ebenfalls noch erhältlich, aber aufgrund der geringen Preisunterschiede zu den DSL Flatrates in den meisten Fällen kaum zu empfehlen.

Telefonieren mit der DSL-Flatrate

Neben dem reinen Zugang zum Internet gibt es noch die Möglichkeit, die DSL Flatrates auch zur Internet Telefonie zu nutzen. Hierbei wird ein Telefongespräch über die Internetverbindung vermittelt. Die Verständigung kann entweder über den Computer mithilfe eines Headsets oder über spezielle Telefone erfolgen. Zusätzliche Gebühren fallen hierfür nicht an, da diese bereits in einigen der DSL Tarife enthalten sind.

Weitere Leistungen einer solchen Flatrate

Darüber hinaus hat der Kunde die Möglichkeit, zusätzliche DSL Tarife, die eine Nutzung verschiedener Internetangebote garantieren, zu nutzen. So können per DSL Filme oder Musik aus dem Internet herunter geladen werden. Auch digitale Fernsehsender stehen zum Empfang bereit. All diese Angebote lassen sich ebenfalls per DSL Flatrate nutzen, sodass stets eine Kostentransparenz gegeben ist. Bei der Nutzung solcher Angebote spielt die Geschwindigkeit des DSL Anschlusses natürlich eine große Rolle. Für die Wiedergabe von Videos oder die Nutzung des Internet TV sollte eine schnelle DSL Verbindung — z.B. DSL 6000 — verwendet werden, um eine flüssige Wiedergabe zu gewährleisten.

Überlegen Sie sich, was Sie brauchen und wollen

Somit ist es also wichtig, dass der Kunde sich vor Vertragsabschluss bereits im Klaren darüber ist, welche Angebote er nutzen möchte, damit er dementsprechende DSL Tarife wählt. Ein späterer Wechsel ist zwar möglich, kann jedoch, je nach Anbieter, mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Sinnvollerweise sollte also vor Vertragsabschluss ein DSL Check der DSL Tarife im Internet durchgeführt werden.